Presse

DAGG.INVEST in den Medien

Die Suche nach qualifiziertem Nachwuchs treibt auch die Finanzbranche um – Ein Duales Studium als Sprungbrett für die berufliche Karriere – Unabhängige Honorarberatung als interessanter Arbeitgeber

Unabhängige Beratung ist ein Schlüssel zu einer erfolgreichen Geldanlage – Diese Unabhängigkeit kann aus verschiedenen Gründen heraus aber nicht gegeben sein – Anleger kann das unter dem Strich viel Geld kosten

Auf das derzeitige Marktgeschehen, das durch Inflation, Kriegsangst und Kurseinbrüche bestimmt wird, reagieren viele Anleger mit Angst und Panik – Doch genau das kann den langfristigen Anlageerfolg gefährden – Dabei gibt es einen einfachen Weg, emotionale Entscheidungen zu vermeiden

Beim „Frühjahrsputz“ im Portfolio sollten sich Anleger von altem Ballast trennen – Aus Risikogesichtspunkten sind breit streuende Indizes besser als Einzeltitel – Zweite Expertenmeinung kann Schwächen aufdecken und neue Potenziale heben

Die Unsicherheit an den internationalen Finanzmärkten bleibt hoch – Anleger zweifeln an ihrer Anlagestrategie und agieren unüberlegt – Vermögensverwalter Christian Dagg nennt acht „Leitplanken“, an denen sich Investoren stets orientieren sollten

Angesichts der derzeitigen Unsicherheit an den Märkten setzen Anleger verstärkt auf Gold – Der Grund dafür dürfte in dem Bedürfnis nach einer wertstabilen Anlage liegen – Doch das Edelmetall ist kein Investment wie jedes andere, sondern weist einige Besonderheiten auf

Der Ukraine-Krieg sorgt für Turbulenzen an den internationalen Börsen – Die Nervosität der Anleger nimmt spürbar zu – Aber Disziplin und Besonnenheit werden von den Kapitalmärkten langfristig belohnt

Der Hype um Bitcoin und Co. hält unvermindert an – Doch es gibt kaum einen Grund anzunehmen, dass sich die virtuellen Recheneinheiten als alternative Zahlungsmittel durchsetzen werden – Anleger konnten damit zwar außerordentliche Gewinne erzielen, dennoch spricht einiges gegen ein Investment in Kryptowährungen

Für Anleger ist es wichtig, ihr Vermögen breit zu streuen. Doch wer es mit der Diversifikation übertreibt, läuft Gefahr die Übersicht zu verlieren. Warum ein Portfolio nicht aus Hunderten von Einzeltiteln bestehen muss.

Die Inflationsraten befinden sich derzeit auf dem höchsten Stand seit Jahrzehnten – Doch Panik und Angstmache sind fehl am Platze – Wer die Situation genau analysiert, erkennt schnell, wie man sich sehr einfach und am besten vor Geldentwertung schützen kann

Corona, ein Umfeld steigender Inflation und niedriger Zinsen und jetzt auch noch eine Zunahme geopolitischer Risiken: Das hart verdiente Vermögen scheint stärker denn je gefährdet. Wie können Anleger sich und ihr Portfolio schützen?

Der Jahresanfang ist traditionell ein guter Zeitpunkt, sich persönliche Ziele vorzunehmen. Auch beim Thema Geld lässt sich bei den allermeisten Menschen einiges optimieren.

Navigation Schließen Suche E-Mail Telefon Kontakt Pfeil nach unten Pfeil nach oben Pfeil nach links Pfeil nach rechts Standort Download Externer Link Startseite LinkedIn Instagram